DSGVO

Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung)

Sehr geehrte Mitglieder,
seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung gelten auch für Vereine, die personenbezogene Daten erfassen und speichern, neue Regeln. Insbesondere müssen alle Mitglieder darüber informiert werden, welche persönlichen Daten erfasst und gespeichert werden, wie sie genutzt und an wen sie ggfs weitergeleitet werden.
Der Verein für Geschichte und Heimatpflege Soest e.V. speichert die Namen, Anschriften, Bankverbindungen, das Eintrittsdatum und – sofern im Aufnahmeantrag angegeben- das Geburtsdatum und den Beruf. 
Die Bankverbindungen werden ausschließlich für den Einzug des Mitgliedsbeitrages bei der Sparkasse Lippstadt genutzt. Die übrigen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Mitgliedschaftsverhältnisses genutzt (Einladungen zu Versammlungen und Veranstaltungen, Versand der Publikationen,u.ä.). 
Bis zum Jahresende werden ferner Austrittserklärungen bzw. Mitteilungen über Todesfälle erfasst und gespeichert. Diese werden am Jahresende zusammen mit den zugehörigen Daten über die Bankverbindung gelöscht.
An Dritte gibt der Verein grundsätzlich keine Daten weiter. Ohne ausdrückliches Einverständnis des Betreffenden werden auch keine personenbezogenen Daten bei unseren Internet-Auftritten verwendet.
Selbstverständlich können Sie jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ein kurzer Anruf in unserer Geschäftsstelle oder bei einem Vorstandsmitglied genügt.

(Bettina Steinfeld-Hössel)