Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag: Zwangssterilisationen und Patientenmorde im Nationalsozialismus am Beispiel der Stadt Soest

25. Oktober um 19:30 – circa 21:00


Die menschenverachtende „Rassen“- und Vernichtungspolitik des NS-Regimes richtete sich nicht nur gegen Juden und andere sog. „Artfremde“, sondern auch gegen behinderte und psychisch erkrankte Menschen der eigenen „Rasse“. Die Folgen waren etwa die Zwangssterilisierungen von ca. 400.000 „Erbkranken“ sowie die Ermordung von rund 200.000 angeblich „lebensunwerten“ Psychiatriepatienten durch Gas, Medikamente, „Hungerkuren“ oder gezielte Vernachlässigung. Weit über Hundert dieser Menschen kamen direkt aus unserer Mitte. Der Vortrag beschäftigt sich mit den Opfern, aber auch mit den verblendeten Kollaborateuren dieser Politik aus Soest. Alle Opfer werden ausschließlich mit Pseudonymen benannt.

Referent: Dr. Wolfgang Stelbrink

Bunker (Liebes Leben Museum)

Lütgen Grandweg / Thomästraße
Soest, 59494 Deutschland
Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.